Die Freidenkerin mit vielen Beweggründen

 

Katja Riemann ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen. Sie darauf festzusetzen wäre bei weitem zu wenig – denn sowohl als Künstlerin, als auch im Auftrag der Menschlichkeit engagiert sich Katja in vielerlei Hinsicht.

Die markant strahlenden Augen und blonden Locken sind der breiten Öffentlichkeit garantiert aus Film und Fernsehen bekannt. Katja Riemann hat zu viel vor, um nur auf einer Bühne aufzutreten – sei es im Theater, etlichen Musikprojekten oder auch als Buchautorin. Künstlerisch geschafft wird also auf vielen Feldern. Dass sich das Multitalent ebenso Gedanken über das große Ganze macht, wird schnell deutlich, wenn man sich ihre Vita abseits des künstlerischen Schaffens anschaut.

Unicef, Amnesty International, One – die Liste ihres humanitären Engagements liest sich ebenso beeindruckend wie ihre Filmografie und ist von einer beachtlichen Dauer und Konstanz geprägt. Ihr aktuelles Buch “Jeder hat. Niemand darf.” berichtet von den Erlebnissen und Reisen ihrer karitativen Arbeit. Aber auch der Klimawandel beschäftigt und bewegt die überzeugte Radfahrerin – zuletzt bei Changemakers.film. Eine Bewegung von Filmschaffenden, die sich und ihre Produktionen freiwillig zu nachhaltigen Standards verpflichten.

Boc auf Coboc?

Einmal Komfort bitte, mit einer Portion Dynamik und extra Fahrspaß. Das Kallio Comfort mit nur 17,5 kg!

“Alles, was sich versucht zu bewegen und nicht das fortsetzt, was wir seit 200 Jahren haben, das ist sehr gut. Zu denken und zu bewegen.” Ein Sinnbild des modernen sozial-ökologischen Milieus: es muss etwas passieren. Ein Umdenken, das Katja Riemann an andere weitergibt, auch wegen bzw. dank ihrer medialen Strahlkraft. Denn: “Das Festhalten an alten Strukturen, das lässt uns nur an alten Strukturen festhalten.” Veränderung findet zuallererst im Kopf statt, und dann vielleicht in der Wahl des Fortbewegungsmittels: “Wenn es cool wird E-Bike zu fahren und uncool wird Auto zu fahren, will man vielleicht nicht mehr bei den uncoolen sein.”

Die Gleichung “Ein E-Bike mehr, ein Auto weniger” schlägt sicher den richtigen Radweg ein. Für persönliche Umstiegsmotivation kann dann auch das richtige Modell sorgen. “Man muss ja jetzt nicht unbedingt den Umweltgedanken haben um ein E-Rad zu kaufen, sondern du kannst sagen: das ist richtig geil das Teil, sieht super aus, funktioniert wie ne Eins, ich bin schnell wie der Blitz.”

Boc auf Coboc?

Das E-Bike aus dem Video: Unser Kallio Comfort begleitet dich sicher auf den alltäglichen Wegen – vom Büro zum Markt, vom Kindergarten zum Café.

Diese Bikes könnten dir auch gefallen:

ONE Soho F1

3,216.00

Mach die Stadt zu deinem persönlichen Laufsteg.

SEVEN Kallio

3,898.00

Nicht nur für Rockstars.

TEN Merano

4,483.00

Ein E-Bike. Eintausend Möglichkeiten.